Dr. Andreas Kalipke Ratsmitglied (Holsterhausen-Süd)

Funktionen & Mandate

 

  • Sprecher im Schulausschuss
  • Mitglied im Ausschuss für Anregungen und Beschwerden
  • stellv. Mitglied im Ausschuss für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Integration

3 Fragen an Dr. Andreas Kalipke

1. Wofür setzen Sie sich besonders ein?

Die Zukunftschancen unserer Kinder und Jugendlichen liegen mir besonders am Herzen. Vor allem eine gute Bildung von Anfang an trägt dazu bei, ihnen die Beteiligung in unserer Gesellschaft als mündige Bürger zu ermöglichen. Vor allem der schulischen Bildung kommt hierbei, neben und gemeinsam mit den außerschulischen Bildungsangeboten, die Aufgabe zu, den Schülerinnen und Schülern die Chance zu geben, ihre Potenziale zu entfalten. Die kommunale Schulpolitik trägt hier eine zunehmend größere Verantwortung.

Unsere Stadtteile pflegen ihr individuelles Profil und entwickeln es beständig fort. Dies gilt auch für meinen Heimatstadtteil Holsterhausen. Stadtteilentwicklung ist Daueraufgabe in Zusammenarbeit mit den Bürgern, die dort leben.
Stadtteilpolitisch setze ich mich dafür ein, die Grünflächen im Stadtteil zu erhalten, den neu entstehenden Komplex („Cranachhöfe“) auf dem Gelände des ehemaligen Berufskollegs städtebaulich eng an die Gemarkenstraße und die Holsterhauser Straße anzubinden, einen „runden Tisch Gemarkenstraße“ ins Leben zu rufen, an dem Bürger, Einzelhändler, Vereine, Interessengemeinschaft, politische Parteien und alle Interessierten gemeinsam Ideen für eine gute Zukunft unserer Haupteinkaufsstraße entwickeln sollen, und vieles andere mehr.

2. Warum engagieren Sie sich politisch?

Das Engagement der Bürgerinnen und Bürger in Kirchen, Vereinen, Interessengemeinschaften und Parteien ist eine der wichtigsten Grundlagen unseres Gemeinwesens. Auch das politische Engagement ist eine Möglichkeit, sich im Kleinen und Großen für die Verbesserung der Lebensverhältnisse der Menschen einzusetzen. Dies ist mir auch aufgrund eines christlichen Handlungsimpulses ein besonderes Anliegen.

3. Warum sind Sie Mitglied der CDU?

Ich engagiere mich in der CDU, weil sie Männer und Frauen mit unterschiedlicher Herkunft, unterschiedlichen Berufen und unterschiedlichem sozialen Hintergrund vereint, das heißt: Volkspartei ist. Das christliche Menschenbild treibt uns dazu an, diese unterschiedlichen Perspektiven zu einem aktiven Engagement für den Einzelnen und das Gemeinwohl zu bündeln und bewahrt uns gleichzeitig davor, in einen Machbarkeitswahn zu verfallen. Als christliche Demokraten fördern wir die Freiheit des Individuums und helfen dort, wo der Einzelne sich selbst nicht helfen kann. Das patriotische Bekenntnis zu Deutschland und Europa geht einher mit dem Wissen um die Verantwortung, die wir auch gegenüber den Teilen dieser Welt haben, die von Armut und Gewalt beherrscht werden. Die CDU versucht nicht, den vielfältigen Verantwortungen auf den Ebenen des gesellschaftlichen und staatlichen Lebens auszuweichen, sondern stellt sich ihnen.

Zurück zur Übersicht

Kontakt

Ladenspelderstr. 74
45147 Essen

M.: +49 173 2849467

E-Mail