CDU-Fraktion: Karstadt-Mitarbeiter brauchen schnellstmöglich Klarheit / Konzernzentrale muss in Essen bleiben

Zur aktuellen Diskussion um eine Fusion der Warenhäuser Kaufhof und Karstadt und einer damit geplanten Verlagerung der Konzernzentrale erklärt der Vorsitzende der CDU-Fraktion Essen, Jörg Uhlenbruch: „Karstadt ist eines der größten Traditionsunternehmen in unserer Stadt und Arbeitgeber vieler Essenerinnen und Essener. Die erneute Diskussion um eine Verlagerung der Konzernzentrale verunsichert die vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zutiefst. Sie brauchen schnellstmöglich Klarheit, wie es in Zukunft weiter gehen soll. In diesem Zusammenhang sei daran erinnert, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Vergangenheit mit Verzicht auf Gehalt und Prämien ihren Beitrag dazu geleistet haben, die Warenhauskette zu erhalten. Aus Sicht der CDU-Fraktion hat Karstadt auch weiterhin eine Zukunft in unserer Stadt. Der Wirtschaftsstandort Essen, mitten im Ruhrgebiet, bietet viele Standortvorteile, die in die Überlegungen der handelnden Akteure mit einfließen müssen. Wir fordern die Verantwortlichen auf, alle Anstrengungen zu unternehmen, um die Unternehmenszentrale und die Arbeitsplätze in Essen zu erhalten.“

Jörg Uhlenbruch

Jörg Uhlenbruch