CDU-Fraktion: Oberbürgermeister Thomas Kufen hat mit Hissen der Israel-Flagge das richtige Zeichen gesetzt

Aus Sicht der CDU-Fraktion hat Oberbürgermeister Thomas Kufen mit dem Hissen der Israel-Flagge im Foyer des Essener Rathauses anlässlich des 70. Jahrestages der Gründung des Staates Israel ein richtiges und wichtiges Zeichen gesetzt.

 

Hierzu erklärt Jörg Uhlenbruch, Vorsitzender der CDU-Fraktion: „Das Hissen der Flagge Israels in Erinnerung an die Gründung des Staates Israel vor 70 Jahren war aus mehreren Gründen die richtige Entscheidung. Die Stadt Essen pflegt seit mittlerweile über 25 Jahren eine intensive und solidarische Partnerschaft zu Tel Aviv. Dies ist aus unserer Sicht Anlass genug, unsere Verbundenheit mit den Menschen in Tel Aviv und in ganz Israel zum Ausdruck zu bringen. Ebenso ist es unerlässlich, auch 73 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkrieges, an die Gräueltaten des Holocausts zu erinnern und uns unserer historischen Verantwortung bewusst zu sein. Auch die jüngsten Übergriffe auf Juden in Deutschland dürfen an dieser Stelle nicht außer Acht gelassen werden. Wir dürfen es nicht zulassen, dass der Antisemitismus in unserer Gesellschaft Fuß fasst. Dies gilt es im Keim zu ersticken.“

Jörg Uhlenbruch

Jörg Uhlenbruch