CDU-Fraktion lädt zum Stadtgespräch ein: „ESSEN – Muss sich die Innenstadt neu erfinden? Was tun, um wieder eine „Marke“ zu werden?“

Internethandel und Shoppingcenter machen den Innenstädten das Leben schwer. Billigläden, leere Ladenlokale, kleinere Produktauswahl und unattraktive Innenstädte sind die Folge. Die architektonischen Highlights in der Fußgängerzone sind überschaubar und Essen kann keinen historischen Stadtkern vorweisen. Dennoch muss es uns gelingen, die Attraktivität der Innenstadt zu stärken und zu beleben. Diese Entwicklung kann nur mit allen Akteuren gemeinsam gestaltet werden – dabei spielt der Einzelhandel, zusammen mit Gastronomie, Veranstaltern und Stadtplanung eine große Rolle. Wie bringen wir wieder mehr Besucherinnen und Besucher in die Innenstadt? Wie vermitteln wir den Mehrwert der lokalen Nähe? Welche Akteure müssen hier gemeinsam an einem Strang ziehen? Welche Innovationen bringen Attraktivität in die Stadt? Wie können Kommune und Institutionen gemeinsam Erfolg haben?

Diese Fragen stehen im Mittelpunkt des Stadtgespräches, zu dem die CDU-Fraktion Essen am Dienstag, 8. Mai 2018 um 19:00 Uhr in die Heldenbar des Grillo-Theaters, Theaterplatz 11, 45127 Essen einlädt.

Unter der Moderation der stellvertretenden CDU-Fraktionsvorsitzenden Barbara Rörig werden auf dem Podium diskutieren:

  • Rainer Bierwirth, Initiator/Vorstand ESSEN GENIESSEN e.V.
  • Manfred Burkowski, Handelsverband NRW Ruhr e.V., Vorsitzender Ortsvereinigung Essen
  • Ronald Graf, Leiter des Amtes für Stadtplanung und Bauordnung der Stadt Essen
  • Dieter Groppe, Geschäftsführer der Essen Marketing GmbH, Innenstadtkoordinator
  • Thomas Stolle, Inhaber Kiepenkerl zu Essen

Als weitere Expertinnen und Experten im Publikum werden Rede und Antwort stehen: Frank Baumeister (Vorstand Immobilien- und Standortgemeinschaft Nördliche Innenstadt Essen e.V.), Siegfried Brandenburg (CDU-Ratsherr), Birgit Papenstein (stellv. Fachbereichsleiterin Abfall – Entsorgungsbetriebe Essen), Dompropst Thomas Zander (Bistum Essen).

Interessierte Bürgerinnen und Bürger werden um Anmeldung unter der Telefonnummer 0201/860940, Fax 0201/860940-29 oder per E-Mail unter info@cdu-fraktion-essen.de gebeten.