CDU-Fraktion: Verdienste von Helmut Kohl an einem angemessenen Ort würdigen

Die CDU-Fraktion im Rat der Stadt Essen spricht sich dafür aus, eine Straße, einen Platz oder eine Brücke nach Alt-Bundeskanzler Helmut Kohl zu benennen. Bereits in 2017 erfolgte auf dem Kreisparteitag der CDU-Essen ein entsprechender Beschluss auf Vorschlag der Jungen Union. Gestern wurde das Thema im Ältestenrat der Stadt Essen diskutiert.

Hierzu erklärt Jörg Uhlenbruch, Vorsitzender der CDU-Fraktion: „In Würdigung der besonderen Verdienste Helmut Kohls als Kanzler der deutschen Einheit, werben wir als CDU-Fraktion dafür, einen angemessenen Ort in unserer Stadt nach ihm zu benennen. Gemeinsam mit den anderen Ratsfraktionen und der Verwaltung wollen wir uns auf eine Straße, einen Platz oder eine Brücke einigen, die dem Andenken Helmut Kohls gerecht wird. Bei der Auswahl eines herausgehobenen Platzes wollen wir uns Zeit lassen und keinen Schnellschuss starten. Uns ist es wichtig, hier eine gute Wahl zu treffen, die sowohl dem Andenken an Helmut Kohl dient, als auch eine gute Lösung für die Stadt Essen darstellt.“

Uhlenbruch CDU-Essen-03032016-DSC_3810