CDU-Fraktion: Berger Bergmann leistet als Geschäftsführer der Theater und Philharmonie hervorragende Arbeit

Für die CDU-Fraktion im Rat der Stadt Essen leistet Berger Bergmann in seiner Tätigkeit als Geschäftsführer der Theater und Philharmonie GmbH (TUP) seit Jahren hervorragende Arbeit.

Hierzu erklärt Jörg Uhlenbruch, Vorsitzender der CDU-Fraktion: „Die aktuelle Diskussion, die seitens des Betriebsrates der Theater und Philharmonie in Form eines Briefes an den Oberbürgermeister Thomas Kufen sowie den Aufsichtsrat angestoßen wurde, blendet die finanziellen Rahmenbedingungen der TUP völlig aus. Berger Bergmann hat in all den Jahren als Geschäftsführer der Theater und Philharmonie sehr gute Arbeit geleistet und einen nicht unerheblichen Anteil daran, dass die vielfältige Kulturlandschaft in unserer Stadt auch weiterhin eine Zukunft hat. Unter seiner Führung ist es unter anderem gelungen, die fünf Sparten der TUP, bestehend aus Musiktheater, Ballett, Philharmonikern, Philharmonie und Schauspiel, trotz der notwendigen Konsolidierungserfordernisse zu erhalten. Vielmehr sollten alle Akteure innerhalb der Theater und Philharmonie gemeinsam nach Lösungen suchen und eventuelle Differenzen schnellstmöglich ausräumen, um Schaden vom Kulturstandort Essen abzuwenden. Die vom Betriebsratsvorsitzenden angestoßene öffentliche Diskussion ist hierbei wenig hilfreich. Wir würden es begrüßen, wenn Berger Bergmann auch in Zukunft Geschäftsführer der Theater und Philharmonie bliebe, um den positiven Kurs auch weiterhin fortsetzen zu können. Er genießt unser vollstes Vertrauen.“

Jörg Uhlenbruch

Jörg Uhlenbruch